| Bosnien-Herzegowina: eine Rebellion an der Peripherie Europas

März 2014
von Mate Kapović

Mit ihren radikalen Forderungen und Volksversammlungen zeigt die Rebellion in Bosnien und Herzegowina, dass der weltweite Kampfzyklus noch lange nicht vorbei ist.

Am Freitag, dem 7. Februar 2014, standen Regierungsgebäude in ganz Bosnien-Herzegowina in Flammen. Dessen Einwohner, die lange still gewesen waren, entschlossen sich schließlich, ihre Meinung zu äußern. Und als sie das taten, erklangen nicht nur Worte – es war ein Aufschrei: Feuer, Steine und schwere Auseinandersetzungen mit der Polizei. Das eindrucksvollste und symbolischste Bild dieser ersten Tage der Rebellion zeigte ein brennendes Regierungsgebäude in Tuzla, in der Stadt, in der alles begann. Dort stand ein Graffiti zu lesen: „Tod dem Nationalismus“. Da der Nationalismus lange Zeit die bevorzugte Zuflucht der politischen Eliten des Landes gewesen war, die ihn benutzten, um ihre politische und ökonomische Unterdrückung zu rechtfertigen, war dies in der Tat eine kraftvolle Botschaft.
| mehr »

| Die Tanten von Gezi

Februar 2014
von Corinna Eleonore Trogisch

Der sogenannte Gezi-Widerstand, der sich seit Ende Mai 2013 vom Zentrum Istanbul aus über die ganze Türkei verbreitete, hat eine Welle von Publikationen ausgelöst, die oft das gänzlich Neue an dieser Bewegung betonen. Endlich habe eine zuvor weitgehend ›unpolitische‹ Jugend die Initiative ergriffen und ihre Unzufriedenheit auf die Straße getragen. Die folgende ›Baustellenbesichtigung‹ versucht dagegen, sowohl dem Alten als auch dem Neuen in den aktuellen Auseinandersetzungen in der Türkei nachzuspüren und einige der geschlechterpolitischen Facetten des Gezi-Widerstands und seiner gesellschaftlichen Wirkungen auszuloten.
| mehr »

Europa links »

| Europa Debatte

Ach, Europa! Die einen wollen lieber so, die anderen besser das und alle diskutieren eifrig, wie eine linke Zukunft aussehen kann. Die Europadiskussion läuft nicht erst seit letztem Wochenende, als wir in Kooperation mit der Zeitung Neues Deutschland eine Wochenendbeilage zum Thema veröffentlicht haben. Die Diskussion läuft aber überraschend produktiv. Und weil die Wochenendbeilage fast restlos vergriffen ist, stellen wir hier einen Teil der Texte online zur Verfügung.
| mehr »

Class & Care »

| CARE REVOLUTION

Vom 14. – 16. 3 fand in Berlin die Aktionskonferenz Care Revolution statt.

Die LuXemburg beteiligt sich seit längerem an strategischen Diksussionen um feministische Eingriffe und Organisierung im Care-Bereich. Deshalb verschaffen wir euch hier einen Überblick über interessante Links und lesenswerte Artikel aus unserer Rubrik Class&Care.
| mehr »

Re:Organisieren »

| Die Macht zurückholen. Eine neue zivilgesellschaftliche Struktur in Spanien

Was ist die Frente Cívico?

Mit der Frente Cívico wollen wir eine politische Kraft aufbauen, die sich direkt aus den Forderungen der Bevölkerung speist, fähig ist, Alternativen zu formulieren und einen demokratischen Ausweg aus diesem System zu weisen. Sie soll eine politische Organisierung ermöglichen, doch sie wird explizit nicht bei Wahlen antreten. Sie soll attraktiv für breite zivilgesellschaftliche Kreise sein, jenseits der üblichen Lager entlang von Parteiidentitäten. Es geht uns nicht um Posten, sondern um Positionen, jenseits dessen, was die herrschende politische Klasse in Spanien auf der Agenda hat.
| mehr »